Alles Liebe


  1. Ø 0
   2009

Filmhandlung und Hintergrund

Alles Liebe: Vier von Liebe geprägte Filme für unerschütterliche Romantiker.

„Tatsächlich … Liebe“: In der Vorweihnachtszeit schlagen in London die Gefühlswellen hoch und so mancher entschließt sich, über seinen Schatten zu springen. „Liebe braucht keine Ferien“: Eine Britin und eine Amerikanerin tauschen während der Weihnachtsferien die Wohnungen – mit romantischen Folgen. „Mamma Mia!“: Anlässlich ihrer Hochzeit will Donna, die mit ihrer Mutter auf einer griechischen Insel lebt, endlich herauskriegen, welcher von den drei verflossenen Liebhabern der Mama ihr Vater ist. „Wenn Liebe so einfach wäre“: Zehn Jahre nach der Trennung von Jack landet Jane unverhofft wieder mit ihm im Bett. Doch Jack hat mittlerweile erneut geheiratet…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sammlung mit vier Filmen, in deren Mittelpunkt die Liebe steht, weshalb es kaum verwundert, dass bei so viel Pärchenseligkeit auch ansonsten die Zahl zwei sehr häufig anzutreffen ist: Zwei der Filme sind in der Weihnachtszeit angesiedelt („Tatsächlich … Liebe“, „Liebe braucht keine Ferien“), zwei wurden von Nancy Meyers inszeniert („Liebe braucht…“, „Wenn Liebe so einfach wäre“) und in zweien spielt Meryl Streep die weibliche Hauptrolle („Wenn Liebe…“, „Mamma Mia“).

Kommentare