Aquaman Poster

„Aquaman“ gelingt Sensation und lässt „Batman v Superman“ hinter sich


Anne Nauditt  

Seit Dezember des vergangenen Jahres erfreuen sich Superhelden-Fans weltweit am langersehnten „Aquaman“-Solofilm. Der oft unterschätzte und nicht weniger selten für seine Fähigkeiten aufs Korn genommene Superheld wird endlich für seine harte Arbeit belohnt. Am letzten Wochenende knackte der „Mann, der mit Fischen spricht“ einen neuen Einspielrekord und lässt seine „Justice League“-Kollegen hinter sich.

Der König von Atlantis hat bewiesen, dass er nicht nur neben seinen „Justice League“-Mitstreitern überzeugen kann. Auch am vergangenen Wochenende strömten die Fans von Arthur Curry zahlreich ins Kino. Laut Entertainment Weekly liegt „Aquaman“ derzeit bei einem Einspielergebnis von 887 Millionen Dollar und lässt damit den hauseigenen Rivalen „Batman v Superman“ (873 Mio. Dollar) hinter sich. Kann der Film auch in den kommenden Wochen so viele Besucher in die Kinos locken, ist davon auszugehen, dass er als dritter DC-Film überhaupt die Milliarde-Dollar-Marke knackt.

Besonders stark ist der „Fischmann“ in China: Allein dort spielte er bisher 279 Mio. Dollar ein und ist somit der zweit erfolgreichste Superhelden-Film überhaupt, direkt nach „Avengers: Infinity War“. Auch in den USA hält der Erfolg des Films weiter an und nach nur wenigen Wochen konnte James Wans „Aquaman“ die Einspielergebnisse von „Suicide Squad“ (746 Mio. Dollar) und „Wonder Woman“ (821 Mio. Dollar) übertreffen.

„Aquaman“ Easter Eggs: Diese 12 Anspielungen habt ihr vielleicht verpasst

Führt „Aquaman“ nun die Spitze der erfolgreichsten DC-Filme überhaupt an?

Trotz des großen Erfolgs an den Kinokassen liegt „Aquaman“ immer noch auf dem dritten Rang. Unangefochtene Spitzenreiter sind nach wie vor Christopher Nolans „The Dark Knight“ und „The Dark Knight Rises“, damals noch mit Christian Bale in der Rolle des Batman und Heath Ledger als dessen Gegenspieler Joker beziehungsweise Tom Hardy als Bane. Dennoch ist das Abenteuer um Arthur Curry einer der bedeutendsten Filme im DC-Universum.

Neben den Machern des Films freut sich besonders „Aquaman“-Darsteller Jason Momoa über den großen Zuspruch des Publikums. Seit jeher ist Momoa bekannt für seine Bodenständigkeit und Nähe zu den Fans, die er sich auch nach seinem großen Durchbruch mit der Besetzung des Khal Drogo in „Game of Thrones“ beibehalten hat. Um sich gebührend bei den „Aquaman“-Fans zu bedanken, hat er eine gewohnt humorvolle Videobotschaft in seinem „Privatflieger“ aufgenommen, die ihr euch am besten selbst anschaut:

Hat dir "„Aquaman“ gelingt Sensation und lässt „Batman v Superman“ hinter sich" von Anne Nauditt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare