Captain Marvel Poster

MCU-Timeline | „Offizielle“ Reihenfolge der Marvel-Filme ist fehlerhaft


Daniel Johnson  

Nach zehn Jahren Marvel Cinematic Universe schleichen sich schon mal Fehler in eine derart komplizierte Timeline ein. Nun will ein Buch die korrekte & offizielle MCU-Timeline für sich beanspruchen – doch die Reihenfolge der Marvel-Filme kann so nicht stimmen.

Nachdem man bei Marvel zugeben musste, dass die Behauptung in „Spider-Man: Homecoming“, der Film spiele acht Jahre nach „Marvel’s The Avengers“, vollkommen falsch sind, versprach Marvel-Studios-Chef Kevin Feige, man würde eines Tages eine offizielle MCU-Timeline veröffentlichen. Nun erschien mit „Marvel Studios: The First Ten Years“ ein von Marvel lizenziertes Buch des Verlages Titan Comics, das mit folgender angeblich offizieller Timeline des MCU aufwartet:

So weit, so gut. Ein Problem der MCU-Timeline, das sich durch diese Zeitangaben beheben lässt, ist das schlichte Eingeständnis, dass „Spider-Man: Homecoming“ unmöglich acht Jahre nach der Schlacht um New York spielt. Auch, dass „Iron Man“ (und besonders dessen Post-Credit-Szene) ein Jahr näher an „Iron Man 2“ und zwei Jahre näher am ersten Einsatz der Avengers stattfindet, sorgt für ein wenig Gleichgewicht im großen Ganzen des MCU. Doch spätestens in Phase 3 der Timeline wird es holprig.

MCU: 10 Dinge, die viele bei den Marvel-Filmen falsch verstanden haben

Probleme mit der angeblich offiziellen MCU-Timeline

Die nun veröffentlichte MCU-Timeline glättet ein paar Ecken und Kanten, über die sich Fans des Marvel-Universums schon länger den Kopf zerbrechen. Aber sie erzeugt auch drei unumgängliche Probleme:

  • In „The Return of the First Avenger“ macht Hydra-Agent Sitwell ein Geständnis, das mit dieser Timeline nicht wirklich zusammenpassen will: Project Insight soll Stephen Strange, einen vollkommen selbstbezogenen Star-Chirurgen beobachtet haben, zwei Jahre vor der Erlangung seiner Fähigkeiten als Oberster Zauberer und seiner Entscheidung zu selbstlosem Heldentum? Es ist zwar möglich, dass Dr. Arnim Zolas Algorithmus die Erde etwas übervorsichtig hat überwachen lassen – besonders glaubhaft ist es nicht.
  • Wenn „Black Panther“ ein Jahr nach dem Civil War spielen soll, hätte T’Challa sein Volk doch recht lange seinem Schicksal überlassen, bevor er als König nach Wakanda zurückkehrte. Im Film wird explizit erwähnt, dass er nur eine Woche nach dem Kampf zwischen Iron Man und Captain America in seine Heimat reist.
  • In „Avengers: Infinity War“ wird erwähnt, dass zwei Jahre seit dem Civil War vergangen sind. Laut dieser MCU-Timeline soll er aber nur ein Jahr danach spielen.

Wir haben uns auch schon länger ausführliche Gedanken über die richtige Reihenfolge der Marvel-Filme im MCU gemacht. Im verlinkten Artikel und im folgenden Video seht ihr unsere Vorstellung von der MCU-Timeline:

Offizielle MCU-Timeline kommt vermutlich 2019 direkt von Marvel

Nun fällt bei der Veröffentlichung von „“ von Titan Comics auf, dass sowohl „Ant-Man and the Wasp“ als auch „Captain Marvel“ in der MCU-Timeline fehlen, was darauf hindeutet, dass das Buch schon etwas länger fertig gestellt war, als es in Druck ging. Sonderbar ist auch, dass das Buch plötzlich nirgendwo erhältlich ist. Man darf also daran zweifeln, dass diese Timeline des Marvel Cinematic Universe besonders eng mit den Marvel Studios abgestimmt worden ist – die Veröffentlichung einer offiziellen Timeline wird vermutlich von Marvel selbst in Angriff genommen.

Einen wahrscheinlichen Kandidaten für die definitive MCU-Timeline sehen wir in der (verdächtig ähnlich benannten) Buchveröffentlichung von „“, die für September 2020 angekündigt ist. Der überbordende Doppelband sieht nach dem ultimativen Fan-Service aus, in dem Kevin Feiges Versprechen von einst perfekt eingelöst werden könnte.

Marvel-Universum-Quiz: Wie gut kennst Du die Helden aus den Comics?

 

Hat dir "MCU-Timeline | „Offizielle“ Reihenfolge der Marvel-Filme ist fehlerhaft" von Daniel Johnson gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare