Die Hütte am See


  1. Ø 0
   2017

Die Hütte am See: Im queeren Liebesdrama von Mikko Makela trifft ein junger Finne auf einen syrischen Flüchtling. Gemeinsam reparieren sie die titelgebende Hütte am See.

Trailer abspielen
Die Hütte am See Poster
Trailer abspielen

Filmhandlung und Hintergrund

Die Hütte am See: Im queeren Liebesdrama von Mikko Makela trifft ein junger Finne auf einen syrischen Flüchtling. Gemeinsam reparieren sie die titelgebende Hütte am See.

Leevi (Janne Puustinen) ist aus seiner Heimat Finnland nach Paris geflohen. Dort studiert er Literatur und überlegt, die französische Staatsbürgerschaft anzunehmen, um den finnischen Wehrdienst zu umgehen. Sein konservativer Vater Jouko (Mika Melender) hält nichts davon, hält nichts von Leevis Lebensplänen und erst recht nicht von seiner Sexualität. Trotzdem kehrt Leevi zurück, als sein Vater Hilfe braucht, um die Hütte am See zu renovieren.

Jouko hat außerdem den syrischen Flüchtling Tareq (Boodi Kabbani) engagiert. Eigentlich ist Tareq ein ausgebildeter Architekt. Jetzt ist er über jeden Job froh, der ihm angeboten wird. Jouko macht keinen Hehl aus seiner Abneigung gegenüber Tareq. Als Leevis Vater aus geschäftlichen Gründen für ein paar Tage in die Stadt fahren muss, kommen sich Tareq und Leevi näher. Doch welche Zukunft hat ihre Liebe?

„Die Hütte am See“ — Hintergründe

Das schwule Liebesdrama „Die Hütte am See“ ist das Spielfilmdebüt des in London lebenden Regisseurs Mikko Makela. Das zum Teil per Crowdfunding finanzierte Projekt gilt nach dem Biopic „Tom of Finland“ als einer der ersten queeren Liebesfilme aus Finnland.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare