Mary und die Blume der Hexen


  1. Ø 3.7
   Kinostart: 13.09.2018

Mary und die Blume der Hexen: Coming-of-Age-Anime des ehemaligen Studio-Ghibli-Produzenten Yoshiaki Nishimura über ein junges Mädchen, das an einer Akademie für Hexen aufgenommen wird.

Trailer abspielen
Mary und die Blume der Hexen Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Mary und die Blume der Hexen

Filmhandlung und Hintergrund

Mary und die Blume der Hexen: Coming-of-Age-Anime des ehemaligen Studio-Ghibli-Produzenten Yoshiaki Nishimura über ein junges Mädchen, das an einer Akademie für Hexen aufgenommen wird.

Die elfjährige Mary (Stimme im Original: Hana Sugisaki) verbringt ihre Ferien bei ihrer Großtante (Shinobu Ôtake) auf dem Land. Eigentlich soll das aufgeweckte, rothaarige Mädchen dort etwas aushelfen. Doch Mary ist nicht nur ungeschickt, sondern auch etwas übermütig. Schnell macht sie sich zum Gespött des gleichaltrigen Peter (Ryūnosuke Kamiki), der Mary aber vor allem auch wegen ihrer roten Haare hänselt. Dann macht Mary eine zauberhafte Entdeckung.

Als sie der Katze Tib in den Wald folgt, findet Mary eine geheimnisvolle Blume. Der „Nachtflug“ gehört eigentlich ins Reich der Hexen und blüht nur alle sieben Jahre. Durch die Blume erhält auch magische Kräfte und ehe sie sich versehen kann, findet sie sich auf einer Akademie für Hexen wieder. Dort gibt es viel zu bestaunen und zu entdecken. Doch die neugierige Mary kommt bald einer bösen Verschwörung auf die Spur.

„Mary und die Blume der Hexen“ — Hintergründe

Das Erstlingswerk des Studio Ponoc steht ganz im Zeichen seines geistigen Vorbildes, dem berühmten Studio Ghibli. Denn Ponco wurde von ehemaligen Ghibli-Angestellten gegründet, darunter auch Produzent Yoshiaki Nishimura („Das wandelnde Schloss“) und Regisseur Hiromasa Yonebayashi („Arrietty – Die wundersame Welt der Borger“). Gemeinsam haben sie ein zauberhaftes Anime geschaffen, dass sich auf die künstlerische und erzählerische Tradition von Ghibli bezieht. Als Grundlage dient ein Roman der britischen Autorin Mary Stewart.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(3)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

  • FBW-Jugend-Filmjury:

    (www.jugend-filmjury.com)

    Die Macht der Magie ist nichts, im Gegensatz zu Liebe, Freundschaft und Glück. In dem Kinderanime MARY UND DIE BLUME DER HEXEN wird die abenteuerliche Reise von Mary Smith, einem kleinen tollpatschigen, britischen Mädchen verfilmt. Aus Langeweile in den Ferien findet Mary im Wald ein paar magische Zauberblumen. Durch einen Zufall gelangt sie in eine weitentfernte, parallele Welt, nämlich in die der Hexen und Zauberer. Doch schnell wird klar, nicht alles ist so großartig, wie es zunächst scheint, denn die Schulleiterin hat zwielichtige Absichten. Sie und der wissenschaftliche Oberprofessor der Universität planen die Magie der Blume für sich und ihre Experimente auszunutzen. Sofort beginnt ein phantasievolles, episches Abenteuer voller Spannung und Magie. Unser erster Anime, den wir in der FBW-Jugend Filmjury gesichtet haben, hat uns in das abenteuerliche Leben der Hexen geführt. Den Zeichnern ist es gelungen eine magische Welt, voller leuchtender, strahlender Farben zu erschaffen. Dies wurde mit facettenreicher Musik untermalt. Die sehr unterschiedlich gestalteten Charaktere sind witzig und lassen den Film dadurch viel lebendiger wirken. Durch die einfach aufgebauten Dialoge ist der Film auch für Kinder ab 8 Jahre gut geeignet.

    fantaisevoll: 4,5 Sterne
    abenteuerlich: 3,5 Sterne
    episch: 3,5 Sterne
    magisch: 4,5 Sterne
    mireißend: 3,5 Sterne

    Gesamtbewertung: 4 Sterne.

Kommentare